Suche
Kontakt
Drucken

Felix von Streit

Geschäftsführer
Seit dem 1. Dezember 2012 ist Felix von Streit Geschäftsführer der MWA.

Felix von Streit wuchs in Essen im Ruhrgebiet auf. Dort absolvierte er 1980 sein Abitur und ging anschließend zwölf Jahre zur Bundeswehr. Während dieser Zeit studierte er in Hamburg Wirtschafts- und Organisations- wissenschaften und schloss das Studium als Diplom-Kaufmann ab. Später zog es ihn in die freie Wirtschaft und die nächsten 20 Jahre seines Lebens galten nun der Baubranche. So arbeitete Felix von Streit bei Bilfinger Berger und deren Tochter Gottlieb Tesch Straßen- und Leitungsbau GmbH, wo er unter anderem auch schon für die MWA Bauleistungen realisierte. Ganze 16 Jahre war er für die Bilfinger Berger Ingenieurbau GmbH tätig und das seit 2007 nicht nur überregional, sondern auch im Ausland. Im Anschluss arbeitete er vier weitere Jahre bei Hochtief und der Wayss & Freytag Spezialtiefbau GmbH. Nach der Rückkehr aus Bangkok 1998, wo er für Bilfinger Berger tätig war, zog Felix von Streit mit seiner Familie in diese Region und 2002 nach Kleinmachnow.

Torsten Könnemann

Mitarbeiter der Geschäftsführung
Torsten Könnemann ist seit März 2011 bei der MWA.

Nach dem Abitur folgte ein Studium in Umweltingenieurwesen und Verfahrenstechnik mit Vertiefungen in Wasserwesen und ausgewählten Schwerpunkten der Verfahrenstechnik an der BTU Cottbus. Nach dem Abschluss war er zunächst in einem Ingenieurbüro der Siedlungswasserwirtschaft tätig, weiterhin bei einem regionalen Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen im Bereich Abwasserentsorgung. Er ist als Mitarbeiter der Geschäftsführung und Prokurist für den technischen Bereich verantwortlich.

Cornelia Wittig

Assistentin der Geschäftsführung/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Cornelia Wittig ist seit Juli 2007 bei der MWA. Sie absolvierte eine Ausbildung zum Facharbeiter für Schreibtechnik und qualifizierte sich 2001 zur „Geprüften Sekretariatsfachkauffrau“. Zunächst durchlief sie alle Abteilungen, um die MWA kennenzulernen. Zum Januar 2008 übernahm sie das Sekretariat der Geschäftsführung. Seit Anfang 2014 gehören außerdem die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in ihren Aufgabenbereich.

Cathrin Möckel

Assistentin Technik und Produktion

Christian Wesner

Bereichsleiter Kundenservice

Susanne Bley

Bereichsleiterin kaufmännische Dienste

Susanne Bley ist seit Juni 2014 bei der MWA tätig.

Waltraud Lenk

Zweckverbandsdienste 
Waltraud Lenk ist seit November 1994 bei der MWA tätig. Sie schloss ihr Studium an der TH Ilmenau mit dem Diplom-Ingenieur ab und nahm an zahlreichen Lehrgängen und Fortbildungen zur Kommunalfachwirtin teil. Zunächst war sie im Anschlusswesen tätig. Seit 2009 ist sie für die Arbeit in den Zweckverbänden, die Vor- und Nachbereitung der Sitzungen, die Satzungen sowie die Widerspruchsbearbeitung verantwortlich.

Andreas Roos

Meister  Wasserwerke
Andreas Roos ist bereits seit Juli 1994 für die MWA tätig. Er schloss zunächst eine Lehre als Instandhaltungsmechaniker für wassertechnologische Ausrüstung ab und fügte 1995 eine Meisterausbildung/Wassermeister an. Er ist als Meister Wasserwerk für die MWA zuständig.

Jörg Rüdiger

Meister Rohrnetz
Jörg Rüdiger ist seit März 1999 für die MWA tätig. Nach seiner Ausbildung als Landmaschinen- und Traktorenschlosser arbeitete er zunächst in der LPG Fresdorf. Nach der Wende absolvierte er eine zusätzliche Ausbildung zum Rohrleitungsbauer und war in diesem Beruf für ein regionales Tiefbauunternehmen und seit 1999 für die MWA tätig. Er schloss kurz nacheinander zwei Meisterausbildungen erfolgreich ab: im Jahr 2014 zum Netzmeister Wasser und im Jahr 2015 zum Wassermeister. Seitdem  ist er als Trinkwasserrohrnetzmeister der MWA für den reibungslosen Betrieb des Trinkwassernetzes zuständig.

Bernd Zindel

Meister Kanalnetz
Bernd Zindel unterstützte bereits die PWA und ist seit 1994 für die MWA tätig. Er erwarb seinen Abschluss als Meister der Wasserwirtschaft und ist seit 1986 für diese tätig. Bei der MWA ist er für den Bereich Abwasser zuständig. Diese beinhaltet Kanal, Druckleitung und Pumpwerke.